Endlich wieder sagen, was man denkt.

Wenn ein Mensch die Politik des Staates Israel pauschal als rassistisch verurteilt, mit dem Apartheidsregime in Südafrika vergleicht, Mahmoud Ahmadinejad zustimmt und glaubt dessen Aufforderung „Israel von den Seiten der Geschichte zu tilgen“, stelle Israel nicht in Frage; Wenn so jemand nicht wissen will, warum es Israel im großen und ganzen eigentlich gibt und geben muss, sondern nur im Detail darüber reden mag, was dort alles falsch läuft, wenn so jemand dann auch noch die ganze Zeit mit der eigenen Verfolgungsgeschichte hausieren geht, um durch diesen Vergleich dann auch noch den letzten Rest der Legitimation Israels wegzudiskutieren;
Was macht der beste, freieste, demokratischste und toleranteste Staat der Welt der deutschen Geschichte mit so einer? Er verleiht ihr das Bundesverdienstkreuz (1. Klasse). In Deutschland darf man wieder sagen lassen, was man denkt.