Liveticker

Worte statt Taten

Die Begriffe wiralledasvolkman sind der begriffliche Anfang vom Ende nicht nur von Freiheit und Demokratie, sondern auch von Solidarität und Empathie.

Weil sie in der Ausländerbehörde arbeitet, hat eine Aachenerin in einem Café kein Frühstück erhalten. Die Stadt sieht hierin einen Verstoß gegen das Antidiskriminierungsgesetz. Vor dem Gesetz sind eben alle gleich. Oury Jalloh und Jürgen Rieger zum Beispiel. Oder Rosa Luxemburg und Hermann Souchon.


http://www.az-web.de/news/kurioses-detail-az/1268922?_link=&skip=&_g=Kein-Fruehstueck-fuer-Mitarbeiterin-von-Auslaenderbehoerde.html

Wenn eine auf einer Internet-Sozialplattform berichtet, sie habe bald ein Vorstellungsgespräch und ein anderer darauf kommentiert „Sei wie Du immer bist, dann bekommst Du die Stelle!“ ist das dann eine ganz furchtbare Gemeinheit oder ein total lieb gemeintes Lob?!

Die Rote Kommune rüstet zum Klassenkampf

Die Rote Kommune rüstet zum Klassenkampf

Gerüchten zu Folge rüstet sich die Sonderpolizei bereits zur Verteilung von blau-gelben „Wir alle sind Opel“-Shirts

Kinderüberraschung

mir ist schlecht: In Köln lässt man Juden einfach so Kinder essen und Blut trinken. Ohne dass jemand diesen Zionisten mal voller Tatkraft Bescheid stößt oder Feuer unterm Hintern macht.
In Hamburg würden die damit nicht ungeschoren davonkommen.